SHLV Publikationen

SHLV Publikationen

Jahrbuch

Jahrbuch

Ausschreibungsbroschüre

Ausschreibungsbroschüre

SHLV auf facebook

SHLV auf facebook

SHLV auf YouTube

SHLV auf YouTube
08.02.16

Zeitplan Landeshallenmeisterschaften Mehrkampf

shlv_logoFür die Landeshallenmeisterschaften hlvlogoMehrkampf Männer, Frauen , M/W Jugend U20, U18 und U16 am 13./14. Februar 2016 in Hamburg  wurde der Rahmenzeitplan erstellt. Er ist hier und im Wettkampfkalender einsehbar. Dort sind auch die Teilnehmer/innen nach Vereinen und Riegen sortiert einsehbar.

08.02.16

Neue Fortbildung – Drehstoßtechnik Kugel

Am 12.03. von 10-16:30 Uhr findet in Flensburg eine Fortbildung zur Drehstoßtechnik im Kugelstoßen statt. Referent ist Ralf Oesterreich ein ehemaliger 22m-Stoßer! Die Ausschreibung ist hier und im Ausbildungkalender einsehbar.

Am 19.03. findet dann noch in Kiel  zum Thema Hindernislauf Maya-Rehberg_13-07-27(DJM-Rostock)_0123eine Fortbildung statt. Referent ist Andreas Fuchs, der als Trainer von Steffen Uliczka und Maya Rehberg seine langjährigen Erfahrungen über das Training hinsichtlich Technik, Kraft und Beweglichkeit  sowie das Tempolauftraining vermitteln will. Die Ausschreibung ist hier und im Ausbildungskalender einsehbar.

Alle Interessierten können sich ab sofort über die Geschäftsstelle anmelden.

07.02.16

Zwei weitere NDM-Titel für den SHLV

NDM-LogoZweimal Gold und je dreimal Silber und Bronze war die Ausbeute der SHLV-Athleten am heutigen Sonntag bei den Norddeutschen Hallenmeisterschaften in Hannover. Johanna Christine Schulz (SC Rönnau 74) lief bei den Frauen in 2:08,89 Min. zum Sieg über 800 Meter. Auf der gleichen Strecke war Alina Ammann vom TuS Esingen ebenfalls sehr stark und holte sich in 2:08,21 Min. Gold in der Altersklasse WU20 vor Agnes Thurid Gers (LG Flensburg), die in 2:12,01 Min. mit Silber belohnt wurde.

Pia Kock (Kaltenkirchener TS) sicherte sich mit 3,85 m im Stabhochsprung den Vize-Titel. Für Anjuli Knäsche (SG TSV Kronshagen/Kieler TB) reichte es in der gleichen Disziplin mit 4,30 m zu Bronze.

Dritte wurde auch Anneken Sult (Ratzeburger SV) über 60m-Hürden bei den Frauen in 9,05 Sek. hinter der THW Kielerin Anna Luise Charlotte Bomert, die silberne 9,03 Sek. lief.

06.02.16

Fünf Titel bei den “Norddeutschen”

NDM-LogoFenja Krohn (Fr – LG Elmshorn), Lasse Prüß (U20 – SC Rönnau 74), Leon Koch (LG Elmshorn) Ariane Ballner (SCR 74) und Agnes Thurid Gers wurden heute Norddeutsche Meister. Fenja überquerte im Hochsprung 1,70 m. Lasse blieb mit 49,75 Sek. als Einziger unter 50 Sek. über 400 Meter. Leon zog im Hochsprung nach und kratzte mit 1,99 m an der 2m-Marke. Später ließ Ariane Ballner (Fr) über 1500 m nichts anbrennen und siegte in 4:32,93 Min. Thurid Gers (WU20 – LG Flensburg) wurde über 1500 m für 4:34,43 Min. mit Gold belohnt.

Bronze sicherte sich Nelly Schmidt (WU20 – Ratzeburger SV) über 400 m in 56,70 Sek. ebenso wie ihr Klubkamerad Marlon Vieth (U20), der 50,38 Sek. schnell war.

Herzlichen Glückwunsch

03.02.16

Jugendfreizeiten 2016

WykgruppeAuch in diesem Jahr führt die SHLV-Jugend wieder zwei Traininsgfreizeiten durch.

Vom 27.03. bis zum 02.04. geht es nach Wyk auf Föhr. Hier sind noch wenige Plätze frei. Bitte schnell anmelden! Hier ist die Ausschreibung und das Anmeldeformular einsehbar.

Für die Trainingsfreizeit in Lalandia kann der Termin 23.10. bis 29.10.2016 vorgemerkt werden. Ausschreibung und Anmeldung werden demnächst erstellt und veröffentlicht.

02.02.16

Stellenausschreibung

shlv_logoDer SHLV sucht für die Geschäftsstelle in Kiel  zum 01.07. eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter. Wir freuen uns auf ihre aussagekräftige Bewerbung! Die Stellenausschreibung ist hier einsehbar: Stellenausschreibung

01.02.16

4,43 m – Neuer Landesrekord von Anjuli Knäsche

AnjuliKnäsche2Am Mittwoch (27. Jan.) erzielte Anjuli Knäsche beim Abendsportfest in Potsdam mit 4,25 m ein “definitiv nicht zufriedenstellendes” Ergebnis. Drei ihrer sieben Wettkampfsprünge endeten im Einstichkasten, mit vielen blauen Flecken und einer Daumenverletzung. Anjuli: “Stabspringen geht damit zum Glück trotzdem”.

Zwei Tage später fiel in Zweibrücken die neue Rekordhöhe von 4,43 m. “Das Hauptproblem vom Mittwoch, der Anlauf, hat mega-geil funktioniert”, so Knäsche. “Es fehlte zwar noch das Timing im Einstich-Absprung, aber das kommt hoffentlich im nächsten Wettkampf dazu”, fiebert sie auf das Springen am Freitag im Potsdamer Stern-Center.

Herzlichen Glückwunsch

01.02.16

DLV ANTI-DOPING-NEWSLETTER Februar

logo-dlvIm aktuellen Anti-Doping-Newsletter finden Sie folgende Themen:
– Informationen zum Anti-Doping-Gesetz (AntiDopG)
– TUE-Anträge in Verbindung mit der IAAF-List of International Competitions 2016
– Anti-Doping-Infopoint bei der Senioren-Hallen-DM in Erfurt (13./14. Februar)
– NADA-Beispielliste zulässiger Medikamente 2016 und NADA-MediCard 2016
– NADA-Prävention – E-Learning für Ärzte
– Doping und Korruption in der Leichtathletik – “The show must go on”
– TUE-Anträge für Veranstaltungen

30.01.16

DM-Titel mit Deutschem Rekord im Fünfkampf für Mareike Rösing

92bdd1783aMareike Rösing vom TuS Lübeck 1893 ed7c801c6dsicherte sich im Hamburger Glaspalast bei den Deutschen Hallen-Mehrkampf-Meisterschaften in einem Wettkampf auf Hochleistungs-Niveau den DM-Titel der WU18 mit neuem Deutschen Rekord von 4120 Punkten. Dabei verbesserte sie den LR über 60m-Hürden auf 8,70 Sek. und steigerte sich im Hochsprung auf phänomenale 1,82 m. Als Zugabe egalisierte sie ihren Weitsprung-Rekord mit 5,89 m.

Herzlichen Glückwunsch!

Mit einer Silbermedaille und 5310 Punkten beendet Lennart Biere bei der männlichen Jugend U20 den Siebenkampf. Sein herausragendes Ergebnis waren 16,50m im Kugelstoßen!

Folke Woch (WU20) belegte einen guten vierten Platz mit 3582 Punkten ebenso wie Lars-Ole Gloe, der bei der U20 4863 Pkt. sammelte.

John Schlegl rutschte nach dem dritten Rang am 1. Tag auf Platz 5 in der AK MU18 und erzielt 4681 Pkt.

Herzlichen Glückwunsch!

29.01.16

Tim Edzards unterbietet Quali für Leipzig

Beim Hallensportfest in Erfurt blieb Tim Edzards über 1500 m in 3:52,38 als Vierter unter der für die DM in Leipzig geforderten Norm des DLV von 3:53,00. Herzlichen Glückwunsch!