SHLV Publikationen

SHLV Publikationen

Jahrbuch

Jahrbuch

Unterstützung

Unterstützung

Unterstützen sie uns
mit ihrem Einkauf

DLV News

DLV News

Trainerbörse

Trainerbörse
24.09.19

Laufabzeichenwettbewerb der Schulen in Husum eröffnet

 

Der Laufabzeichenwettbewerb der Schulen in Schleswig-Holstein für das Schuljahr 2019/2020 wurde mit der zentralen Auftaktveranstaltung in Husum am 20.09. offiziell eröffnet. Nach der unwetterbedingten Absage im letzen Jahr sollte der Lauftag erneut in Husum stattfinden und die Veranstaltung verlief im zweiten Anlauf problemlos. Über 1500 Schülerinnen und Schüler aus sieben Husumer Schulen nahmen teil und schafften dabei meistens das 60-Minuten-Abzeichen.

Landesweiter Lauftag ‚AOK-Laufwunder‘ in Schleswig-Holstein:

Mehr als 1.500 Schüler lassen den Husumer Marktplatz erzittern

‚Auf die Plätze, fertig, Los‘! Um Punkt 11 Uhr gab AOK-Landesdirektor Thomas Haeger auf dem Husumer Marktplatz den offiziellen Startschuss für den 32. landesweiten Laufabzeichen-Wettbewerb. Daraufhin machten sich allein in Husum mehr als 1.500 Schülerinnen und Schüler auf dem Weg, ihr Laufabzeichen zu absolvieren. Parallel beteiligten sich überall im Land mehrere tausend Schülerinnen und Schüler an ihrer Schule am landesweiten Lauftag ‚AOK-Laufwunder‘. „Mit dem Laufabzeichen-Wettbewerb wollen wir die Schülerinnen und Schüler in Bewegung bringen und sie zu mehr Fitness und Ausdauer motivieren“, so Haeger. Und das wird immer wichtiger. Denn die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfohlene eine Stunde Bewegung am Tag erreichen viele von ihnen nicht. Der Schleswig-Holsteinische Leichtathletik-Verband e. V. (SHLV) und die AOK NordWest veranstalten mit Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein diesen landesweiten Wettbewerb.

Bei der zentralen Auftaktveranstaltung auf dem Marktplatz in Husum sorgten die mehr als 1.500 Schülerinnen und Schüler für ein imposantes Bild. Nach dem gemeinsamen Warm-up mit Sportlehrerin Ilka Vagt von der Hermann-Tast-Schule liefen sie vom Marktplatz aus über die Großstraße, entlang der Neustadt und dann über die Schlossstraße zum Rundkurs in den Schlosspark. Ziel des landesweiten Laufabzeichen-Wettbewerbs ist es, Kinder und Jugendliche über Spaß an Ausdauersportarten heranzuführen und sie dauerhaft für Bewegung zu begeistern. „Am besten ist es natürlich, wenn sich die ganze Familie sportlich betätigt. Häufig motivieren sogar die Schülerinnen und Schüler ihre Eltern. Dazu bieten die vielen Sportvereine im Land ein vielseitiges Sportprogramm mit fachkundiger Anleitung“, warb SHLV-Präsident Wolfgang Delfs für eine lebendige Laufkultur im Land.

Auch in diesem Jahr werden sich voraussichtlich wieder mehr als 60.000 Schülerinnen und Schüler am Wettbewerb beteiligen, der damit ein ‚Dauerrenner‘ bleibt. „Sport ist gesund, hält fit und hat eine integrative Wirkung in der Schule. Kinder und Jugendliche, die Sport treiben, profitieren also gleich mehrfach davon“, so Britta Lenz, Schulrätin für Nordfriesland.

Beim landesweiten Lauftag ‚AOK-Laufwunder‘ konnten die Schüler und Schülerinnen ihre Ausdauer unter Beweis stellen, indem sie ohne Unterbrechung 15, 30 oder 60 Minuten liefen. Dabei stand das gemeinsame Laufen und nicht die Schnelligkeit im Vordergrund. Für den Laufabzeichen-Wettbewerb zählt aber auch die gesamte Schulleistung: Die ‚fittesten‘ Schulen gewinnen Geldpreise für die Klassenkasse im Gesamtwert von 3.000 Euro und wertvolle Sportartikel. Die Siegerschulen werden im kommenden Jahr ermittelt und geehrt.

Das Rahmenprogramm des Lauftages wurde professionell von R.SH-Chefkorrespondent Carsten Kock und delta radio-Moderator Dominik Feist moderiert. Nach dem Startschuss unterstützte coole Musik die lauffreudigen Schülerinnen und Schüler.

Uwe Schmitz, Bürgermeister der Stadt Husum betonte: „Viele Husumer Schulen nutzten gemeinsam den landesweiten AOK-Laufwundertag, um ihre gute Kondition unter Beweis zu stellen. Mit zahlreichen Aktionen wie diesen zeigten die Schüler und Lehrkräfte schon in der Vergangenheit, wie vielseitig und abwechslungsreich Schulsport bei uns in der Stadt sein kann. Ich freue mich sehr, dass wir zentraler Austragungsort für diesen landesweiten AOK-Laufwundertag sind.“ Und Florian Lorenzen, stellvertretender Landrat des Kreises Nordfriesland betonte: Laufen stärkt die Ausdauer und macht besonders Spaß, wenn es zusammen erlebt wird. Dieses Miteinander stärkt die Gemeinschaft und das eigene Erleben.“

Martin Kock, Kreisschulsportbeauftragter gab den Hinweis: „Der Laufabzeichen-Wettbewerb ist für unsere Schülerinnen und Schüler jedes Jahr eine gute Gelegenheit, ihre körperliche Fitness zu verbessern. Die Husumer Schulen haben sofort ihre Teilnahme zugesagt und sich in den letzten Wochen gut auf den heutigen Tag vorbereitet. Einige Schulen habe sogar extra Sportstunden dafür angesetzt.“