Einladung Jugend-Verbandstag

Einladung Jugend-Verbandstag

SHLV auf Instgram

SHLV auf Instgram

SHLV auf facebook

SHLV auf facebook

Jahrbuch

Jahrbuch

DLV News

DLV News

Unterstützen sie uns mit ihrem Einkauf

Unterstützen sie uns  mit ihrem Einkauf

Amazon Smile

20.05.24

Adia Budde: Meisterschaft, Rekord, WM-Quali

Bei den Norddeutschen Meisterschaften im Hindernislaufen, die am Sonntag im Rahmen des Nationalen Pfingstsportfestes in Zeven ausgetragen wurden, gewann Adia Budde den Titel über 3000 m Hindernis in neuer persönlicher Bestzeit von 9:51,00 Min. und steigerte damit auch ihren Jugendlandesrekord aus dem letzten Jahr um knapp 9 Sekunden. Somit beendete sie in diesem Jahr auf der Bahn bereits ihren 5. Lauf mit einem Rekord. Neben den NDM- und LM-Titeln konnte sie mit dieser Zeit auch die DM-Normen für die U20, U23 und Frauen unterbieten. Für Trainer Karsten Ralfs war das Hauptziel, deutlich unter der Norm für die U20-WM (10:26) zu bleiben, was Adia dann auch perfekt umsetzte. Herzlichen Glückwunsch. Nach dem DM-Titel über 5000 m vor zwei Wochen also ein optimaler Einstieg in die Sommersaison!

05.05.24

Adia Budde Deutsche Meisterin über 5000 m

In einem fantastischen Rennen mit einem neuen Jugend-Landesrekord von 16:14,32 Min. sicherte sich Adia am Samstag in Wassenberg(NRW) den Titel über 5000 m. Den alten Landesrekord von Paulina Kayßer verbesserte die Altenholzerin um 11 Sekunden. “Ein toller Lauf gegen zwei starke Gegnerinnen. Es war überhaupt nicht klar, ob Adia gegen diese Langstreckenläuferinnen im Mittelteil bestehen kann. 330 m vor dem Ziel waren sie alle noch zusammen. Aber dann ist sie einfach nicht mehr zu halten gewesen, was die 6 bzw. 11 (!) Sek. Vorsprung zeigen” berichtete Trainer Karsten Ralfs ganz begeistert. Herzlichen Glückwunsch!

Ein Bericht auf Leichtathletik.de ist hier zu lesen.

Deutscher Seniorenmeister in der M60 wurde überlegen Klaus Prieske (Spiridon-Club Bad Oldesloe) in 17:41,45 Min. und verfehlte damit die Landesbestleistung aus dem Jahre 1995 nur um 5 Sekunden. Einen vierten Rang erlief sich in der W45 Christine Dörscher (LTV Kiel-Ost) in 20:58,65 Min. Herzlichen Glückwunsch!

03.02.24

11. Landesrekord von Adia Budde

Bei einem internationalen Hallenmeeting am Freitagabend in Erfurt verbesserte Adia Budde ihren erst kürzlich aufgestellten Hallenrekord der WJU20 nochmal um 0,6 Sekunden. Sie lief die 1500 m in 4:22,43 Min. und kam damit beim Frauenlauf als Vierte ins Ziel. Es siegte Gesa Krause in 4:16,75 Min.

16.10.23

Vier persönliche Bestzeiten beim Great 10 km in Berlin

Im Elitefeld dieses großen Berliner Laufevents am Schloss Charlottenburg war der LAC Kronshagen mit fünf Frauen vertreten: Nicole Adler, Svea Timm, Fenna Wulf, Nele Wellbrock und Caroline Garmatter.

Alle waren gut vorbereitet, aber die Wettervorhersage mit kühlen 12 °C und frischem Wind dämpfte den Optimismus zunächst ein wenig. Immerhin war es trocken, als die 5000 Läufer*innen sich auf den bekanntermaßen schnellen Kurs begaben. Die Läuferinnen trotzten den schwierigen Bedingungen und liefen tolle Bestzeiten:

Weiterlesen…

16.10.23

Weibliche KTB-Jugendstaffel lief Landesbestleistung

Zum Saisonausklang stellte die weibliche U18 des Kieler TB über 4 x 400 m mit 4:09,9 Min. eine neue Landesbestleistung auf. Die Staffel in der Besetzung Luise Sophie Bauerschlag, Sophia Dellien, Lotta Margareta Petersen und Line Schomann konnten die bisherige Bestleistung trotz starker böiger Winde um über 20 Sekunden verbessern.

26.09.23

SHLV-Läufer*innen nutzten die guten Bedingungen beim Berlin Marathon

Bei ihrem ersten Marathon lief Christin Adler (LAC Kronshagen) die hervorragende Zeit von 2:44:04 Std. und steht damit an dritter Stelle in der ewigen Bestenliste des SHLV. In der Wertung der Deutschen Polizeimeisterschaften, die im Rahmen des Berlin Marathons ausgetragen wurden, belegte sie den 4. Platz. Ebenfalls seinen ersten Marathon bestritt ihr Vereinskollege Philipp Rusch. Mit der sehr guten Zeit von 2:35:30 Min. belegte er in der Meisterschaftswertung der Polizei den 8. Platz. Beide führen damit auch die diesjährigen SHLV-Ranglisten der Frauen bzw. Männer an.

14.09.23

KTB-Jugendstaffel lief Landesrekord über 4 x 400 m

Bei den gemeinsamen Staffel-Kreismeisterschaften der Kreise Kiel und Plön verbesserte die männliche U18-Staffel des Kieler TB den von der LG Tönning/St.Peter im Jahre 2010 aufgestellten Rekord um knapp 6 Sekunden. In der Besetzung Enno Braker, Frederik Brandis, Max Schäfer und Jakob Bauerschlag unterboten die 16-jährigen Athleten mit 3:30,39 Min. auch die Norm für die Deutschen-U20-Meisterschaften.

14.08.23

Nächster Senioren-Weltrekord von Fokke Kramer

Bei den gemeinsamen Landesmeisterschaften über 10 000 m von Hamburg und Schleswig-Holstein am letzten Samstag lief der 85-jährige Fokke Kramer (Bosauer SV) die 25 Stadionrunden in der neuen Weltbestzeit von 50:08,83 Minuten und blieb damit knapp eine Minute unter dem alten Rekord des Kanadiers Edward Whitlock (51:07,53). Eine weitere Landesbestleistung für den SHLV gab es durch Miguel Molero-Eichwein (Spiridon Schleswig), der diese Strecke in der Klasse M55 nach hervorragenden 33:17,86 Min. beendete. Weitere Titelträger*innen aus Schleswig-Holstein: W45 – Christine Dörscher (LTV Kiel-Ost) 42:36,00, W55 – Ute Krause (SC Itzehoe) 45:23,22, M65 – Peter Massny (TSV Neustadt) 41:16,71. Hier geht es zu dem Bericht sowie zur Ergebnisliste.

13.08.23

DM Masters: 12 x Gold, 9 x Silber und 5 x Bronze

Bei den Deutschen Meisterschaften der Senior*innen in Mönchengladbach war Ingrid Holzknecht (LG Elmshorn) mit 4 Goldmedaillen wieder die erfolgreichste Athletin aus unserem Landesverband. In der W80 konnte sie ihre Titel im Kugelstoßen, Diskus-, Hammer- und Speerwerfen aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen. Vom LAC Lübeck gewann Ralf Mordhorst in der M50 die Titel mit der Kugel und dem Diskus, Mareike Becker in der W40 die Meisterschaft mit der Kugel sowie zweite Plätze im Diskus- und Hammerwerfen und Marcus-Christoph Becker siegte in der M50 beim Speerwurf. In dieser Disziplin gelang das auch Olaf Will vom LAC Kronshagen in der M55 mit der neuen Landesbestleistung von 51,77 m. Sein Vereinskollege Sebastian Heidbrink beendete höhengleich mit dem Sieger den Hochsprung der M55 auf dem Silberplatz.

Weiterlesen…

23.07.23

Am Finaltag der DM Jugend nochmal Silber für Nuka Driver

Topfit präsentierte sich Nuka Driver zu der DM in Rostock. Zweiter Wettbewerb, zweite Bestleistung und die zweite Silbermedaille beim Diskuswerfen der U18 mit dem neuen Landesrekord von 56,75 m im letzten Versuch, nach dem er bereits den 10-Jahre alten Rekord seines Vereinskollegen Lennard Biere im dritten Versuch mit 56,58 m übertroffen hatte. Weitere Endkampfplatzierungen gab es am letzten Tag über 400 m Hürden der U20 durch Stine Schmidt mit Platz 6 und Karim Elwawy mit Platz 7 sowie Kjell Jokschat im Diskuswerfen der U20, der mit 48,69 m ebenfalls Platz 7 erreichte. Allen Medaillengewinnern und Platzierten herzlichen Glückwunsch.

Alle Ergebnisse hier